Gemeinsam im Studio

„Das eigene Gesetz (svadharma), wenn auch erfolglos ausgeführt, steht höher als das gut ausgeführte Gesetz (dharma) eines anderen.“ (Baghavad Gita, 3.35)

 

Ihr Lieben,

Svadharma war unser Yoga-Thema diese Woche: das eigene Gesetz, die eigene Norm, die eigene Berufung, der eigene innere Kompass auch. „Erkenne, was dein eigenes Gesetz, was deine eigene Norm ist“, sagt Krishna in der Baghavad Gita zu seinem Schüler Arjuna. Und: „Handle danach! Handle nach deiner eigenen Aufgabe und Pflicht.“ Svadharma soll der (alleinige) Maßstab für einen Yogi sein.

Leider gilt jedoch seit dem 4. Dezember auch bei uns im Studio mal wieder das „Gesetz eines anderen“. Nämlich 2G (plus). Allerdings hat die Landesregierung offensichtlich gemerkt, dass sie mit der neuen Verordnung etwas übers Ziel hinaus geschossen ist, und hat sie fast umgehend wieder etwas entschärft. Das heißt: Nur Geimpfte, deren Impfschutz länger als sechs Monate zurückliegt, benötigen zusätzlich einen negativen Schnelltest, wenn sie bei uns praktizieren möchten.

Für alle anderen Geimpften sowie für Genesene und Geboosterte ändert sich nichts!

Für uns ist das auch eine Bestätigung, dass wir mit unserer Einschätzung richtig liegen. Denn wir sind überzeugt, dass das Praktizieren im Studio unter 2G-Regeln bereits eine maximal hohe Sicherheit bietet. Auch wissen wir, wie wichtig es ist, zusammenzukommen und gemeinsam zu praktizieren. Wir dürfen uns nicht wieder ein- und das Leben aussperren, denn auch soziale Isolation kann krank machen.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn du zu denjenigen gehörst, die von der neuen 2G (plus)-Regel betroffen sind?

  • Falls du die Möglichkeit hast, einen kostenlosen Test in einem Testzentrum zu machen, wäre das sicherlich die beste und natürlich auch günstigste Möglichkeit. Das von unserem Studio aus nächste Schnelltest-Zentrum liegt in der Ulmer Straße 324, gleich neben der Änderungsschneiderei.
  • Alternativ kannst du auch einen Selbst-Schnelltest zu uns ins Studio mitbringen und dich vor Ort vor der Stunde (unter Aufsicht) testen; das wird auch weiterhin akzeptiert.
  • Wenn du dich ohnehin im Rahmen deines Jobs testen musst, dann gilt dieser Test natürlich auch bei uns (falls du keinen Nachweis bekommst: uns genügt hier wie immer dein Wort!).
  • Hast du einen Test gemacht und der ist vielleicht 26 oder 28 Stunden alt, dann ist das für uns auch ausreichend. So kannst du vielleicht auch mit einem Test an zwei aufeinander folgenden Tagen bei uns praktizieren.

Kostenlose Selbsttests im Studio anzubieten, ist uns aktuell leider nicht möglich, und zwar ganz einfach deshalb, weil es derzeit keine (oder zumindest keine bezahlbaren) Tests gibt. Solltest du die Möglichkeit haben, uns bezahlbare Selbsttests zu besorgen, dann melde dich bitte unbedingt bei uns. Gerne würden wir auch diese Option wieder im Studio anbieten.

Wir hoffen, dass dieses Vorgehen in eurem Sinne ist, dass ihr mit den neuen Regelungen klar kommt und wir auch in den kommenden Wochen zusammen praktizieren. Und natürlich, dass wir alle gut und gesund durch die kommenden Wochen und Monate kommen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.