Hormon Yoga – ein Kurs für Frauen
vor, in und nach den Wechseljahren

Hormon Yoga wurde speziell für Frauen in den Wechseljahren entwickelt. Zum einen, um sie präventiv auf diese oft turbulente Lebensphase vorzubereiten, aber auch, um sie gut und möglichst beschwerdefrei durch diese Zeit zu bringen. Regelmäßig praktiziertes Hormon Yoga kann dir dabei helfen, hormonell bedingte Beschwerden wie zum Beispiel Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, allgemeine Unruhe und Schlafstörungen zu lindern.

Das von der Brasilianerin Dinah Rodriguez entwickelte Hormon Yoga-Programm, umfasst zum einen ein festes Übungssystem, setzt sich aber auch mit der eigenen Lebensweise auseinander.

In diesem Hormon Yoga-Kurs lernst du eine feste Reihe von Yoga-Übungen, die alle gezielt auf Eierstöcke, Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und Nebennieren wirken. Um die Wirkung zu verstärken, verknüpfen wir jede Asana mit Atemübungen wie Bhastrika (Blasebalg- oder Feueratmung) oder Ujjayi sowie mit bewusster Lenkung der Lebensenergie (Prana) in die hormonproduzierenden Drüsen. Damit die freigesetzte Energie nicht verloren geht, werden zusätzlich Bandhas aktiviert. Dies alles sorgt für eine Stimulierung der Drüsen und – bei regelmäßiger Praxis – für die Wiederherstellung des Hormongleichgewichts. Weil das Hormonsystem äußerst empfindlich auf Stress reagiert, sind neben den aktivierenden Übungen auch Entspannungsübungen und Mediation feste Bestandteile einer jeden Hormon Yoga-Stunde.

Die Stunden des Kurses sind systematisch aufeinander aufgebaut, so dass du am Ende des Kurses in der Lage sein wirst, die Serie selbständig zu üben.

Inhalte des Hormon Yoga-Kurses:

  • Erlernen von Atemtechniken wie Bhastrika und Ujjayi
  • Energielenkung und Bandhas
  • Aufwärmübungen und Asanas; Erlernen der Übungsreihe
  • Entspannung und Meditation
  • Austausch und Tipps zur Lebensweise und Ernährung
  • Zudem erhältst du ein Handout zum selbständigen Üben

Für wen ist Hormon Yoga geeignet?

  • Frauen in oder vor den Wechseljahren, ca. ab dem 35. Lebensjahr
  • Jüngere Frauen, die unter Zyklusunregelmäßigkeiten, Menstruationsbeschwerden oder ganz allgemein unter PMS (prämenstruelles Syndrom) leiden
  • Frauen, die die Wechseljahre bereits hinter sich haben; auch hier lässt sich die Hormonproduktion bei regelmäßiger Praxis wieder aktivieren
  • Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch

Einschränkungen:

Bei Endometriose, während der Schwangerschaft und bei östrogenabhängigen Tumoren solltest du Hormon Yoga nicht praktizieren. Bei allen Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Hormonsystem stehen (Schilddrüsenerkrankungen, u.U. Depressionen) solltest du bitte ärztlich abklären, ob du Hormon Yoga praktizieren darfst.

Termin:
dienstags, 7. April – 19. Mai 2020
(6 Einheiten; kein Kurs am 5. Mai)

Uhrzeit: 17:30 – 18:45 Uhr

Lehrerin: Nicole

Kosten:
Frühbucher (bis 29. Februar): 75,- Euro
regulär: 85,- Euro

Teilnahme nur mit Anmeldung:

Anmeldung zum Hormon Yoga-Kurs per E-Mail an: studio@mattengold.de
Nicht-Mattengold-Kunden bitte vollständigen Namen und Anschrift angeben!

Nach der Anmeldung versenden wir eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Mit Eingang der Zahlung ist dein Platz fest reserviert. Bei Stornierungen gelten die Regelungen unserer AGB.