Yoga Mama & Baby

Du hast vor kurzem ein Baby bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Eine großartige, aber auch extrem anstrengende Zeit liegt vor dir. Zeit für dich? Bis auf Weiteres wohl eher Fehlanzeige. Damit du trotzdem zwischendurch mal ein bisschen zur Ruhe kommen und etwas für dich tun kannst, gibt es im Mattengold regelmäßig unsere Yoga Mama & Baby-Kurse.

Yoga Mama & Baby richtet sich an alle jungen Mamas, deren Baby zwischen etwa acht Wochen und zehn Monaten alt ist. Wenn du von deinem Arzt oder deiner Hebamme grünes Licht erhalten hast, kannst du den Kurs besuchen. Er ersetzt nicht unbedingt einen Rückbildungskurs, enthält aber viele Elemente, die der Rückbildung dienen.

Ein besonderer Fokus im Kurs Yoga Mama & Baby liegt darauf, die Verbindung zu deiner Körpermitte wieder herzustellen und die Kraft achtsam und sanft wieder aufzubauen.

Start: Dienstag, 7. Juni 2022
Uhrzeit: 10:30 – 11:30 Uhr
Termine: 7.6., 14.6., 28.6., 5.7., 12.7., 19.7. (am 21.6. entfällt der Kurs)
Lehrerin: Katrin
Kosten: 65,- Euro

Teilnahme nur mit Anmeldung an: studio@mattengold.de
oder Buchung via fitogram.

Direkt im Anschluss an den laufenden Kurs findet der Folgekurs statt. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich.

In diesen beiden Workshops üben wir die komplette 1. Serie und 2. Serie des Ashtanga Yoga. Dabei nehmen wir uns auch die Zeit, um uns an schwierigere Asanas heranzutasten und verschiedene Übungsvarianten auszuprobieren, so dass du die für dich passende Variante findest und künftig in deine Praxis einbauen kannst.

Die Termine für die beiden Specials sind:

  • AYI School – 1. Serie: Samstag, 18. Juni 2022, 11:00 – 13:00 Uhr
  • AYI School – 2. Serie: Samstag, 16. Juli 2022, 11:00 – 13:00 Uhr

Kosten:

Für beide Workshops: 35,- Euro // Abo-Besitzer 17,- Euro
Einzelner Workshop: 20,- Euro // Abo-Besitzer 10,- Euro

Die Specials sind für Yoginis und Yogis aller Level geeignet (nicht für Einsteiger), ein bisschen Ausdauer und Durchhaltevermögen solltest du allerdings mitbringen.

Buchung per Mail an studio@mattengold.de oder via fitogram

Yoga für Schwangere

Du bist schwanger und möchtest dich in unserem Kurs Yoga für Schwangere gezielt auf die Geburt deines Babys vorbereiten? Eine gute Entscheidung!

Schwanger zu sein und Mutter zu werden ist ein großes Abenteuer, das immense körperliche und emotionale Veränderungen mit sich bringt. Umso wichtiger ist es, dass du diese Zeit ganz bewusst erlebst, früh eine intensive Bindung zu deinem Kind aufbaust und deine körperliche und geistige Kraft und Vitalität erhältst. Bei all dem kann dir Yoga helfen.

Yoga fördert das geistige und körperliche Wohlbefinden sowie geistige und körperliche Balance, Kraft und Stabilität. Und dies gilt natürlich auch in der Schwangerschaft.

Der Kurs Yoga für Schwangere richtet sich sowohl an Yoganeulinge als auch an bereits praktizierende Yoginis und geht ganz gezielt auf die Bedürfnisse von Schwangeren und die Veränderungen in der Schwangerschaft ein. Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und meditative Elemente helfen, Kraft, Stabilität und Flexibilität zu erhalten, Spannungen zu lösen und dich für das Kommende zu öffnen.

Anmut, Schönheit, Stärke und Festigkeit schmücken den Körper dank Yoga. (Yoga Sutra III, 47, freie Übersetzung)

Achtung: Der Kurs Yoga für Schwangere findet als Hybrid-Kurs statt, d.h. vor Ort im Studio und online!

Start: Donnerstag, 2. Juni 2022
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Termine: 2.6., 9.6., 23.6., 30.6., 7.7. und 14.7. (kein Kurs am 16.6. wegen des Feiertags)
Lehrerin:
Katrin
Kosten: 65,- Euro

Teilnahme nur mit Anmeldung an: studio@mattengold.de
(falls du noch keine Kundin bei uns bist, gib bitte deine vollständige Adresse an)
oder Buchung via fitogram.

Direkt im Anschluss an den laufenden Kurs findet der Folgekurs statt. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich.

Bitte kläre mit deiner Ärztin oder deinem Arzt vorher ab, ob du am Yogaunterricht teilnehmen darfst.

Yoga-Selbstpraxis

Einmal pro Woche werden wir künftig das Mattengold für die Yoga-Selbstpraxis öffnen. Das heißt, dass du alleine für dich übst, ohne dass ein Lehrer irgendetwas ansagt: das, worauf du Lust hast, in deinem eigenen Rhythmus, deiner eigenen Intensität. Aber eben nicht bei dir zu Hause, sondern gemeinsam mit anderen im Studio. Auch ein Lehrer wird immer da sein (in der Regel Ralf), aber eben nicht, um zu unterrichten, sondern um selbst zu praktizieren.

Warum machen wir das?

Selbst für dich die Yoga-Matte auszurollen und ohne Ansage oder Video zu üben, ist nicht leicht. Es braucht Überwindung, Disziplin, und eine gewisse Erfahrung ist zumindest von Vorteil. Selbst wenn du Ashtanga Yoga praktizierst und du eigentlich mit dem Ablauf der ersten oder auch zweiten Serie – zumindest der Sonnengrüße und der Grundpositionen – einigermaßen vertraut bist, ist das eine gänzlich neue Erfahrung. Und sehr wahrscheinlich wirst du dich zunächst einmal ein bisschen unsicher fühlen.

Aber durch die Entwicklung einer Selbstpraxis hebst du deine eigene Yoga-Praxis auf eine neue Stufe. Denn du lernst, wenn du ganz für dich übst, ganz genau hinzuspüren, wie es dir geht und was dein Körper heute braucht; ob du kraftvoll oder eher sanft üben möchtest, ob du lieber Vor- oder Rückbeugen, Standbalancen oder Drehungen praktizierst. Du brauchst kein Video und keine Zoom-Stunde mehr, es gibt also keinerlei Reize mehr von außen, nur dich und deine Yoga-Matte.

Weil die Gefahr, dass du dich zu Hause ablenken oder gleich ganz von deinem Vorhaben, auf die Matte zu gehen, abbringen lässt, groß ist, öffnen wir künftig einmal pro Woche das Studio für die Yoga-Selbstpraxis. So machst du einen festen Termin daraus. Zudem profitierst du von der Energie der Gruppe, die immer entsteht und dich durch die Praxis trägt, auch wenn jeder für sich übt.

Anmeldung zur Yoga-Selbstpraxis (kostenfrei!)

Die Yoga-Selbstpraxis-Stunde ist bis auf Weiteres kostenfrei beziehungsweise läuft auf Spendenbasis. Du gibst, was es dir Wert war, gemeinsam in der Gruppe zu praktizieren. Trotzdem kannst du dich, wenn du möchtest, vorab anmelden, um es für dich ein bisschen verbindlicher zu machen. Dazu buchst du einfach den kostenfreien Tarif „Yoga-Selbstpraxis Drop-in“. Du kannst aber auch ganz spontan und unangemeldet morgens vorbeikommen – wie es dir lieber ist.

Wie lange du übst, entscheidest du natürlich auch selbst. Du kannst die vollen 90 Minuten im Studio nutzen oder vorher schon deine Matte zusammenrollen und nach Hause gehen.

Also trau dich! Lass es uns gemeinsam ausprobieren!
Immer donnerstags von 7:45 – 9:15 Uhr
(das Studio öffnet wie immer 15 Minuten vorher)

Ich freu mich auf das gemeinsame Praktizieren mit dir!

Ralf

Flight School

In unserer neuen Workshop-Reihe „Flight School“ hast du die Möglichkeit, die etwas schwierigeren Yoga Asanas wie Krähe, Kopfstand und Handstand oder auch andere Armbalancen zu lernen und zu üben. Jasmin gibt dir Tipps, erklärt worauf zu achten ist, zeigt vorbereitende Übungen und wie du welche Hilfsmittel einsetzen kannst.

Die Workshop-Reihe besteht aus drei Einheiten, die du sowohl einzeln als auch im Paket buchen kannst:

  • Flight School „Der Kopfstand“: Samstag, 19. März 2022, 11:30 – 13:00 Uhr
  • Flight School „Die Krähe“: Samstag, 9. April 2022, 11:30 – 13:00 Uhr
  • Flight School „Der Handstand“: Samstag, 7. Mai 2022, 11:30 – 13:00 Uhr

Kosten:

Für alle drei Workshops: 45,- Euro // Abo-Besitzer 25,- Euro
Einzelner Workshop: 18,- Euro // Abo-Besitzer 10,- Euro

Die Workshops sind für alle geeignet, die schon ein bisschen Yoga-Erfahrung haben. Was du mitbringen musst, ist Neugier und Spaß am Ausprobieren und Lernen von etwas Neuem.

Buchung per Mail an studio@mattengold.de oder via fitogram

MTC: Alignment

Die anatomisch korrekte Ausrichtung des Körpers in den Körperhaltungen (Asana) und bei Bewegungen (Vinyasa) wird als Alignment bezeichnet. Erfahre von AYI Dozent und AYI Expert-Lehrer Andreas Lutz die Geheimnisse des Alignment.

Alignment hat im Ashtanga Yoga eine lange Tradition, ist jedoch auch für andere Yogarichtungen direkt umsetzbar und nützlich. Über Alignment wird ein anatomisch korrektes Üben erreicht. Die Verbindung von Alignment und Bandhas in dem Prinzip Bandhalign wird in diesem MTC in der Theorie erläutert und vor allem in vielen praktischen Übungen umgesetzt. Dabei bleibt Raum, individuelle Probleme zu ergründen und praktisch anzugehen. Ein Thema, das nicht nur für Yogalehrer*innen neue Aspekte eröffnet!

Für wen ist ein MTC interessant?

Der Modular Therapy Course (MTC) richtet sich gezielt an Yogalehrer*innen, auch anderer Traditionen, sowie interessierte Yogis und Yoginis. Wenn du bereits eine eigene Yogapraxis etabliert hast und dich Alignment, Prävention und Yogatherapie interessieren, dann bist du hier genau richtig. Du tauchst ein in die anatomischen und physiologischen Hintergründe deiner Yogapraxis.

Zudem erlangst du in dieser Weiterbildung ein Verständnis für häufige Verletzungen und Erkrankungen. Für deine Praxis erlernst du therapeutische Sequenzen und Bandhalign Techniken für eine gesunde Ausrichtung. Es liegt uns am Herzen, dir viel theoretisches Wissen und praktische Inspirationen für deine eigene Praxis und deinen Unterricht mitzugeben. Zusätzlich erhältst du ein Handbuch, in dem du die wesentlichen Inhalte nachlesen kannst.

Vertiefen im e-Learning

Nach dem MTC hast du zwei Monate die Möglichkeit, im AYI eLearning die erlernten Techniken zu vertiefen, zu reflektieren und für die persönliche Praxis und den Unterricht nutzbar zu machen. Hierfür findest du in deinem eLearning Hintergrundtexte, Übungsvideos und Vertiefungsaufgaben. So kann das MTC ein Modul deiner AYInnovation Yogalehrer*innen Ausbildung oder Weiterbildung sein. Schließt du deine Vertiefungen in dieser Zeit erfolgreich ab, erhältst du dein AYI Zertifikat!

Termin: 14. und 15. Mai 2022
Uhrzeit: Samstag 8:00 – 18:30 Uhr, Sonntag 7:30 – 17:00 Uhr
Lehrer: Andreas Lutz, AYI Dozent
Kosten: 295,- Euro
+ Zusatzkosten: AYI Mitgliedschaft als Basis für eLearning und Community.

Anmeldung und Fragen zur Anmeldung

Direkt über und an das AYInstitut Ulm.

AYI Quereinstieg

Du hast schon eine Yogalehrer-Ausbildung absolviert, möchtest dich aber gerne weiterentwickeln und die Ashtanga Yoga Innovation (AYI) Methode nach Dr. Ronald Steiner kennenlernen? Dann melde dich jetzt an zum AYI Quereinstieg vom 7. – 14. April 2022!  In dieser Woche tauchst du mit Dr. Ronald Steiner ein in die traditionellen Hintergründe und philosophischen Konzepte des Ashtanga Yoga und verbindest diese mit innovativen und gesundheitsfördernden Elementen und Erkenntnissen.

Praxis und Philosophie nach der AYI Methode

Die AYI Methode nach Dr. Ronald Steiner bringt die klassischen Übungsfolgen mit modernen Erkenntnissen aus Wissenschaft, Medizin und Bewegungslehre zusammen. Ziel der AYI Methode ist es, dass du eine maßgeschneiderte, sehr persönliche Yogapraxis – von therapeutisch-präventiv bis hin zu sportlich-akrobatisch – entwickelst. Für dich selbst und für deine Schüler! Denn jeder Mensch bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit, woraus sich, je nach Alter und Konstitution, ein individueller Fokus ergibt.

Besondere Inhalte & Schwerpunkte der Intensivwoche

Die Ausbildung basiert auf dem Curriculum und den Kernkompetenzen für Yogalehrende der AYI Methode. Schwerpunkte des AYI Quereinstieg sind:

  • Ashtanga Yoga Innovation (AYI) – wie Tradition und Innovation zu einer präventiven und gesundheitsfördernden Praxis verschmelzen.
  • Entwicklung deiner eigenen, individuell angepassten AYInnovation Yogapraxis.
  • Konzept und Unterrichtsmethoden der AYInnovation mit Vinyasa Count, Full Form und Modifikationen.
  • Ein frischer Blick auf das philosophische Fundament des Yoga und seine traditionellen Ursprünge.

Vertiefen im e-Learning

Bereits vor Beginn deiner Ausbildung (ca. zwei Monate vorher) schalten wir dir dein AYI eLearning (Milestep 1 und 2) frei. Insgesamt zwei Milesteps begleiten dich durch deine Ausbildungszeit bei uns. Das eLearning bereitet dich in Milestep 1 auf deine Ausbildung vor und unterstützt dich in Milestep 2, die erlernten Techniken zu vertiefen, zu reflektieren und für deine persönliche Praxis und deinen Unterricht nutzbar zu machen. Hierfür findest du in deinem eLearning Hintergrundtexte, Übungsvideos und Vertiefungsaufgaben.

Abschluss der Ausbildung

Du bekommst den Titel AYI Inspired Yogalehrer*in verliehen, entsprechend den Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien der AYI® Methode. Der Abschluss AYI Inspired Yogalehrer*in ist von der Yoga Alliance 200 h anerkannt.

Voraussetzungen für deinen Abschluss sind:

  • eine Anwesenheit von mindestens 90%
  • erfolgreiche Teilnahme am zugehörigen eLearning
  • erfolgreicher Abschluss der begleitenden Themen des Modular Therapy Course (MTC) (inkl. eLearning)

Tagesablauf

Der Unterricht findet täglich von 07:00 bis 21:30 Uhr statt. Die Ausbildungswoche beginnt am Anreisetag um 16:00 Uhr und endet am Abreisetag um 13:00 Uhr. Es gibt zwei Mahlzeiten pro Tag um 11:00 Uhr und um 17:00 Uhr. Änderungen im Stundenplan sind möglich.

Kosten Intensivwoche: 990,- Euro

Zusatzkosten:

Das Seminarhaus Sampurna, die ehemalige Grundschule des kleinen Dorfes Bärstadt, ist umgeben von Quellen, viel frischer Luft und den Wiesen und Wäldern des Taunus. Von Wiesbaden und Mainz ist es in weniger als 30 Minuten zu erreichen. 24 schöne, helle Zimmer mit 14 modernen Bädern ermöglichen den Rückzug während des Aufenthalts.

Zimmerbuchung und Verpflegung bitte direkt über das Seminarhaus Sampurna.

Anmeldung und Fragen zur Anmeldung

Direkt über und an das AYInstitut Ulm. Bei Fragen freut sich Claudia auf deine eMail oder deinen Anruf unter 0151/104 046 82.

Yin Yoga Special mit Kristin

In unserer informationsintensiven Welt neigen wir zu Schnelllebigkeit, ein Lebensstil, der zu Stress auf verschiedenen Ebenen führen kann. Empfindungen wie Angespanntheit, Unruhe, Müdigkeit oder Erschöpfung gehen häufig damit einher. Zuständen wie diesen sind wir keinesfalls ausgeliefert. Wirkungsvolle meditative Übungen des Yin Yogas unterstützen das Nervensystem dabei, unseren Körper und Geist in Balance zu bringen. Dabei bildet das Nervensystem in der körpereigenen Hierarchie die oberste Stufe, nimmt quasi die Stellung einer „Majestät“ bei der Stressregulation ein.

Was erwartet dich in diesem Special?

Wir praktizieren eine ruhige, entspannende Yin Yoga Sequenz zum Ausgleich des autonomen Nervensystems. Gezielte Haltungen entlang der Wirbelsäule, in der Kopf-, Hals-, und Rückenregion sowie im Bauchbereich laden den parasympathischen Anteil (v.a. den Vagusnerv) ein zu entspannen. Spezielle Übungen für das Gesicht und gezielte Atemtechniken unterstützen die tiefe Regeneration.

Durch das längere Verweilen in ruhigen, dehnenden Yin Yoga Haltungen lockern wir das Fasziengewebe im Oberkörper, im Hüftbereich und in den Beinen. Ein dauerhaft gesteigertes Stressniveau geht häufig mit einem erhöhten Faszientonus einher. Durch das sanfte Stimulieren dieser Regionen lösen wir Spannungen auf der Ebene des Nervensystems.

Du lernst wohltuende Übungen für den Alltag kennen, die dich in herausfordernden Situationen oder Begegnungen unterstützen, ruhig und gelassen zu bleiben. Die meditative Achtsamkeitspraxis hilft, den Stresspegel nachhaltig runterzufahren und schafft Balance im Körper und Geist. Das Special schenkt dir wertvolle Erfahrungen und wissenschaftliche Erkenntnisse rund um deine „Majestät“.

Termin: Samstag, 12. März 2022
Uhrzeit: 16:00 – 18:00 Uhr
Lehrerin: Kristin
Kosten: 25,- Euro

Geeignet für alle (auch ohne Yogaerfahrung)
Teilnahme nur mit Anmeldung an: studio@mattengold.de
oder Buchung via fitogram

Gemeinsam im Studio

„Das eigene Gesetz (svadharma), wenn auch erfolglos ausgeführt, steht höher als das gut ausgeführte Gesetz (dharma) eines anderen.“ (Baghavad Gita, 3.35)

 

Ihr Lieben,

Svadharma war unser Yoga-Thema diese Woche: das eigene Gesetz, die eigene Norm, die eigene Berufung, der eigene innere Kompass auch. „Erkenne, was dein eigenes Gesetz, was deine eigene Norm ist“, sagt Krishna in der Baghavad Gita zu seinem Schüler Arjuna. Und: „Handle danach! Handle nach deiner eigenen Aufgabe und Pflicht.“ Svadharma soll der (alleinige) Maßstab für einen Yogi sein.

Leider gilt jedoch seit dem 4. Dezember auch bei uns im Studio mal wieder das „Gesetz eines anderen“. Nämlich 2G (plus). Allerdings hat die Landesregierung offensichtlich gemerkt, dass sie mit der neuen Verordnung etwas übers Ziel hinaus geschossen ist, und hat sie fast umgehend wieder etwas entschärft. Das heißt: Nur Geimpfte, deren Impfschutz länger als sechs Monate zurückliegt, benötigen zusätzlich einen negativen Schnelltest, wenn sie bei uns praktizieren möchten.

Für alle anderen Geimpften sowie für Genesene und Geboosterte ändert sich nichts!

Für uns ist das auch eine Bestätigung, dass wir mit unserer Einschätzung richtig liegen. Denn wir sind überzeugt, dass das Praktizieren im Studio unter 2G-Regeln bereits eine maximal hohe Sicherheit bietet. Auch wissen wir, wie wichtig es ist, zusammenzukommen und gemeinsam zu praktizieren. Wir dürfen uns nicht wieder ein- und das Leben aussperren, denn auch soziale Isolation kann krank machen.

Welche Möglichkeiten gibt es, wenn du zu denjenigen gehörst, die von der neuen 2G (plus)-Regel betroffen sind?

  • Falls du die Möglichkeit hast, einen kostenlosen Test in einem Testzentrum zu machen, wäre das sicherlich die beste und natürlich auch günstigste Möglichkeit. Das von unserem Studio aus nächste Schnelltest-Zentrum liegt in der Ulmer Straße 324, gleich neben der Änderungsschneiderei.
  • Alternativ kannst du auch einen Selbst-Schnelltest zu uns ins Studio mitbringen und dich vor Ort vor der Stunde (unter Aufsicht) testen; das wird auch weiterhin akzeptiert.
  • Wenn du dich ohnehin im Rahmen deines Jobs testen musst, dann gilt dieser Test natürlich auch bei uns (falls du keinen Nachweis bekommst: uns genügt hier wie immer dein Wort!).
  • Hast du einen Test gemacht und der ist vielleicht 26 oder 28 Stunden alt, dann ist das für uns auch ausreichend. So kannst du vielleicht auch mit einem Test an zwei aufeinander folgenden Tagen bei uns praktizieren.

Kostenlose Selbsttests im Studio anzubieten, ist uns aktuell leider nicht möglich, und zwar ganz einfach deshalb, weil es derzeit keine (oder zumindest keine bezahlbaren) Tests gibt. Solltest du die Möglichkeit haben, uns bezahlbare Selbsttests zu besorgen, dann melde dich bitte unbedingt bei uns. Gerne würden wir auch diese Option wieder im Studio anbieten.

Wir hoffen, dass dieses Vorgehen in eurem Sinne ist, dass ihr mit den neuen Regelungen klar kommt und wir auch in den kommenden Wochen zusammen praktizieren. Und natürlich, dass wir alle gut und gesund durch die kommenden Wochen und Monate kommen.

Von Wurzeln & Flügeln

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen:
Wurzeln und Flügel.“
(Johann Wolfgang Goethe)

 

Der November zeigt sich gerade von seiner trübsten Seite, und auch die (Corona-)Nachrichten sind nicht gerade dazu angetan, unsere Gemüter aufzuhellen. Wenn wir in dieser schwierigen Zeit und dunklen Jahreszeit unsere Leichtigkeit behalten wollen, müssen wir wirklich gut geerdet sein. Wir brauchen feste Wurzeln, damit uns Flügel wachsen können.

Eine regelmäßige Praxis, egal ob Yoga oder Pilates, hilft uns dabei, geerdet zu bleiben. Selten schien das so notwendig zu sein wie in der aktuellen Krise. Deshalb hoffen wir trotz steigender Inzidenzen, dass wir unseren Studiobetrieb aufrecht erhalten können. Mit 2G, das ja seit letzter Woche in Baden-Württemberg gilt, sowie dank der Abstandsregeln und unserer Luftreinigungsgeräte bleibt das gemeinsame Praktizieren im Studio weitgehend sicher.

DIE ZEIT hat auf Ihrer Homepage einen Aerosol-Rechner veröffentlicht. Wenn man dort die Bedingungen eingibt, die wir im Studio haben, dann liegt die Ansteckungsgefahr, selbst wenn eine infizierte Person mitübt, nahe bei Null. Hier der Link zum Rechner, falls ihr damit selbst ein bisschen herumspielen wollt.

Trotzdem verstehen wir natürlich, wenn sich aktuell jemand nicht so wohl in einer Gruppe fühlt. Deshalb werden wir nicht nur unser Online-Angebot, sondern auch die Möglichkeit des Nachübens weiterhin aufrecht erhalten. Und es gibt ab sofort zwei weitere Online-Kurse bei uns:

  • Ashtanga Yoga AYI für alle dienstags um 19:15 Uhr
  • Pilates mittwochs um 7:45 Uhr

Ob im Studio oder Online – wir freuen uns auf ein regelmäßiges Üben mit euch allen!